Hübsche Geschenke auf den letzten Drücker 

Weihnachten rückt immer näher und du braucht noch ein paar persönliche Geschenke für deine Liebsten? Hier findest du drei wunderbare Last-Minute-Geschenkideen, die einfach und schnell gemacht sind. Von uns persönlich für dich getestet und für gut befunden.

Aus der Backstube: Bruchschokolade 

Es gibt doch kaum jemanden, der keine Schokolade mag. Deswegen, und weil wir dieses Jahr mit den Geschenken etwas spät dran sind, verschenken wir zu diesem Weihnachtsfest selbstgemachte Bruchschokolade. 

Das Ganze ist superschnell gemacht. Wir haben dazu verschiedene Tafeln Vollmilch, Zartbitter und weisse Schokolade im Backofen geschmolzen. Damit es noch hübscher aussieht, haben wir sie in unregelmässige Riegel zerbrochen und ein unregelmässiges Muster gelegt. Die Temperatur im Backofen sollte 50 Grad nicht übersteigen, damit die Schokolade später nicht weiss anläuft. Nach ungefähr zwölf Minuten ist die Schokolade geschmolzen. Dann wird dekoriert. Wir haben ein bisschen marmoriert und mit Streuseln, kleinen Marshmellows, getrockneten Früchten und Nüssen gearbeitet. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, erlaubt ist, was gefällt. Und voilà, fertig ist die selbstgemachte Bruchschokolade. 

Sprudelndes Badevergnügen

Winterzeit ist Badewannenzeit. Deshalb haben wir auch wunderbar glitzernde Badebomben selbst gemacht. Das ist gar nicht schwer. Man braucht folgende Zutaten: 100g Zitronensäure, 200 g Natron, 100 g Speisestärke und 70g Kokosöl. Ausserdem, wenn ihr mögt noch Lebensmittelfarbe, und wer möchte, kann das Ganze noch mit Aromaölen aus der Drogerie verfeinern. 

Alle trockenen Zutaten werden gut miteinander vermischt, dann das Pflanzenöl mit der Hand untergemengt. Jetzt kann man auch schon anfangen, die Badebomben zu formen. Wir haben dazu Acrylkugeln benutzt, die wir gefüllt haben. Wichtig ist zügiges Arbeiten, weil die Masse recht schnell fest wird. Ein bisschen knifflig ist das Befüllen der Kugeln schon, aber mit etwas Übung klappt es dann doch sehr gut. Wenn ihr das Ganze jetzt noch zwei bis drei Tage gut durchtrocknen lasst, habe ihr ein wunderbares Mitbringsel für ein richtige schönes Sprudelbad.   

Im Trend: Kerzen verzieren mit Wasserschiebefolie

Kerzen gehören einfach zur Weihnachtszeit dazu. Wir haben mit der trendigen Wasserschiebefolie ein paar Stabkerzen verziert. Dazu braucht man die Kerzen, die Transferfolie, einen passenden Stempel und ein Schüsselchen mit Wasser. Ausserdem ein wasserfestes Pigment-Stempelkissen. 

Wir haben mit dem passenden Stempel einen Druck auf die Wasserschiebefolie gemacht und dann grob ausgeschnitten. Danach die Folie für eine halbe Minute ins lauwarma Wasser gelegt, bis sich die Folie verschieben lässt. Dann kann das Sujet auch schon auf die Kerze geschoben und positioniert werden. Wenn ihr zufrieden seid, streicht ihr mit einem sauberen Lappen vorsichtig die Feuchtigkeit raus. Jetzt muss die Kerze noch 24 Stunden ordentlich durchtrocknen, bevor ihr sie hübsch einpackt und verschenkt. 

Für deine Kreativität: