Frühlingszeit, schöne Zeit.

Zeit, um die Natur zu geniessen, um nach draussen zu gehen, um an der frischen Luft etwas zu unternehmen. Für mich sind Outdoortage unerlässlich. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst und Winter, jede Jahreszeit hat seine ganz eigenen, wunderbaren Seiten.

Nichts desto trotz, Frühlingstage sind eine wahre Pracht. Die blühende Natur mit ihrer wunderbaren Pastelfarben lädt uns zum Verweilen ein. Kennst du es noch, das Spiel Sternlein Guck? Seilspringen auf der Terasse oder Fätzli-Gleit im Garten? Wenn ich an meine Kindertage denke, kommt mir das Schittli-Versteckis wieder in den Sinn. Wieviel Freude macht es Kindern, im Wald sich zu verstecken und mit Naturmaterialien zu spielen. Oder wer von euch kennt den Spruch noch: Hau ruck Donald Duck, Micky Mouse, rein raus? Da spielen sich Bilder ab von hüpfenden Kindern auf dem Schulhausplatz oder im Garten, singend und vertieft in den eigenen Rhythmus des Gummi-Twists. Und weisst  du noch, wie wir mit Kreidefarbe Himmel und Höll auf den Asphalt gemalt haben? Malen mit Strassenkreide macht wirklich jedem Spass, man braucht nicht viel dazu und schon die Kleinsten können ganz grosse Kunstwerke schaffen.

Ihr seid auf der Suche nach neuen Anregungen? Hier ein paar Ideen zum Nachmachen, von uns getestet, mit Spassgarantie:

Auch wenn sich deine Kinder nicht mehr an die Handys mit Tastatur erinnern, daraus wird im Handumdrehen ein lustiges Spiel für grössere Kinder. Einfach auf den Boden gemalt, können damit Wörter oder ganze Sätze gehüpft werden. Für den ersten Buchstaben auf dem Feld wird einmal gehüpft, für den zweiten doppelt, für den dritten drei Mal. Die Mitspieler können die Wörter vorgeben oder versuchen, die gesprungenen Wörter zu erraten.



Auf Fantasiereise geht es mit unserem zweiten Projekt. Auf den Boden werden grosse Bilder oder Szenen gemalt, in die das Kind dann fotografisch eintauchen kann. Wenn die gezeichnete Welt und die Realität dann ineinander übergehen, entstehen ganz besondere Fotos. 



Nimmt man noch Abdeck- oder Malerklebeband zur Hand ist im Nu eine neue Idee am Wachsen. Bereits kleinste Künstler staunen nicht schlecht, wie wirkungsvoll die entstandenen Muster sind. Besonders schön, wenn sie stehend gemalt werden können:

Ein Klassiker ist das Dartspiel mit Steinen. Einfach eine grosse Zielscheibe malen und versuchen, aus der Entfernung möglichst mittig zu treffen. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

Frühling, wir sind bereit, dich mit all unseren Ideen zu entdecken. Lass auch dich von der Freude der Natur anstecken und geniesse die kleinen, bunten Spiele im Freien.

Werde auch du zum Strassenkünstler und geniesse die Zeit draussen: