Kindergartenrucksäcke: Wir verraten dir, auf was du achten sollst!

Wenn das Kind in den Kindergarten kommt, ist die Vorfreude gross. Natürlich muss dann auch ein passendes Kinditäschli her. Oder doch lieber ein Rucksack? Denn einiges spricht für den praktischen Begleiter, der seit einiger Zeit der seitlich baumelnden Tasche den Rang abläuft. Wir sagen Dir, was.

Der grösste Vorteil des Rucksacks ist die Ergonomie. Deshalb gehst du ja auch nicht mit einer Schultertasche wandern, sondern schnallst dir einen guten Rucksack um, der das Gewicht optimal verteilt. Genauso ist es beim Rucksack für den Kindergarten. Mit dem verstellbaren Brustgurt und weichen Schulterpolstern sitzt er bequem und sicher, auch beim Herumhüpfen und Toben. Vor allem dann praktisch, wenn ein Ausflug, ein Waldtag oder der wöchentliche Spaziergang zur Turnhalle ansteht. In so ein Rucksack passt nämlich auch einiges rein, zum Beispiel ein paar Wechselklamotten, ein Regenschutz oder das Lieblingskuscheltier. In einer Tasche hingegen wird es neben Butterbrotdose und Trinkflasche schnell eng. Und beim Tragen bleiben die Hände frei, ganz wichtig, wenn die Kinder auf dem Nachhauseweg tolle Schätze finden. Schöne Steine, rostige Schrauben oder angeknabberte Tannzapfen. All das passt dann auch wunderbar in die praktischen Aussentaschen.

So wundert es nicht, dass heute fast jedes Kind einen Rucksack mit in den Kindergarten nimmt. Nur welcher passt? Und worauf sollte man beim Kauf achten? Wir verraten es dir!

Aus Kindersicht soll der Rucksack natürlich vor allem gefallen, denn nur was gefällt, wird gern benutzt. Das Design sollte das Kind also am besten selbst aussuchen, auch wenn sich Mama und Papa nicht unbedingt für das knallrote Model entscheiden würden. Erlaubt ist, was gefällt!

Als Eltern sollte man vor allem darauf achten, dass der Rucksack gut sitzt. Ein guter Rucksack ist ausserdem robust und leicht, bietet aber genügend Platz für alles, was im Kindergarten benötigt wird. Zudem muss er einfach in der Handhabung sein, keiner braucht komplizierten Verschlüsse oder Schnallen, an denen das Kind ewig herumfummeln muss. Und da die Kleinen nicht immer sehr sorgsam mit ihrem Rucksack umgehen, ist neben guter Verarbeitung robustes, wasserabweisendes Material gefragt.

So sind die Kleinen bestens ausgerüstet

Weiche und ergonomisch geformte Schulterpolster, die sich leicht verstellen lassen, sorgen für hohen Tragekomfort. Bei vielen Rucksäcken aus dem Billigsegment sind die Träger zu lang und zu dünn. Ausserdem sind sie oftmals nichts besonders robust und gerade Schwachstellen wie Reisverschlüsse gehen oft schnell kaputt. Darum lieber zu einem hochwertigen Produkt greifen. Auch der Brustgurt sollte sich mit wenigen Handgriffen verstellen lassen, er verhindert das lästige Herunterrutschen der Träger und entlastet die Schultern deines Kindes perfekt, wenn es den Rucksack mal länger trägt. Ausserdem ist ein robuster Boden ideal, denn Kinder schauen nicht immer, wo sie ihren Rucksack hinstellen, so landet er auch schon mal in einer Pfütze oder sogar im Matsch. Der Rucksack sollte zudem nicht mit einem hohen Eigengewicht daherkommen, da die Knöpfe noch nicht zu viel Gewicht tragen sollen. Eine Kleinigkeit, auf die man auch noch achten sollte, ist ein guter Griff, denn die meiste Zeit hängt so ein Rucksack ja in der Garderobe am Haken. Und auch wenn unsere Kinder mit Leuchtwesten oder Kindsgi-Streifen ausgestattet sind, runden Reflektoren das perfekte Rucksack-Paket ab. So sind die Kinder sicher unterwegs.

Du siehst, vieles spricht für einen Kindergartenrucksack. Schau dich doch mal bei uns um und lass dich von uns beraten. Wir finden bestimmt auch für dein Kind den perfekten Begleiter für das Abenteuer Kindergarten.

Entdecke hier all unsere Kindergartenrucksäcke!

Wähle auch du einen treuen Begleiter: